Aufsteiger TV Bitburg gastiert zur Saisoneröffnung in Worms

WORMS – Neue Anwurfzeit, neue Mannschaft, frische Motivation: Am Samstagabend startet die HSG Worms zu einer neuen Anwurfzeit in der heimischen Nikolaus-Dörr-Halle (Anwurf: 19:30) in die zweite Oberligasaison und empfängt zum Auftakt Aufsteiger TV Bitburg. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wollen die HSGler jetzt pünktlich zum Ligastart zur Hochform auflaufen. „Nach einer Vorbereitung mit Hochs und Tiefs samt der Integration zahlreicher Neuzugänge spielen wir gegen einen starken Aufsteiger natürlich voll auf Sieg. Wir möchten gemeinsam mit unseren tollen Anhängern erfolgreich in die Runde starten und am vorletzten Backfischfest-Abend die ersten zwei Punkte auf dem Festplatz feiern“, gibt HSG-Trainer Gerd Zimmermann die Marschrichtung vor.

Um das Backfischfest als Gewinner des Oberligaduells zu besuchen, hat die Mannschaft in der letzten Vorbereitungswoche noch einmal mächtig Gas gegeben. Der Trainingsschwerpunkt lag dabei auf dem abwehrtaktischen Verhalten in einer 6:0-Formation. Im Vergleich zur letzten Saison will Trainer Gerd Zimmermann nämlich weniger in der offensiven 3:2:1-Deckung agieren und vermehrt auf die 6:0-Formation setzen. „Ganz egal welche Formation wir letztlich gegen Bitburg stellen, wir müssen kompakt stehen und bei Ballgewinn mit Tempo nach vorne“, fordert Gerd Zimmermann von seiner Mannschaft. Welche Neuzugänge beim Ligastart auf der Platte stehen werden, lässt der Coach derweil noch offen. Grundsätzlich ist der Mannschaftsverantwortliche jedoch mit der Entwicklung des Kaders zufrieden. „Die Neuen habe ihr Qualitäten während der intensiven Vorbereitung bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Durch die gewonnene Kaderbreite und die damit einhergehende Steigerung des Trainingsniveaus haben sich auch unsere etablierten Jungs weiterentwickelt“, sagt Gerd Zimmermann.

Personell kann er gegen den TV Bitburg, ein bislang noch gänzlich unbeschriebenes Blatt für die HSG, aus den Vollen schöpfen. Lediglich Linksaußen Christian Kulaszewicz muss nach einer Trainingsverletzung zur Sicherheit noch ein wenig pausieren. Die Neuzugänge Sascha Gieger, Jörn Christmann, Stephan Klöckner, Lucas Gerdon und Kai Zimmermann sind dagegen allesamt fit und freuen sich auf ihr Heimdebüt. Stellvertretend für die Neuzugänge sagt Lucas Gerdon, Shooter auf der Königsposition Halblinks: „Beim Testspiel gegen Viernheim habe ich schon erahnen können, wie viel Spaß die Wormser am Handball haben. So viele Zuschauer habe ich bei einem Testspiel noch nie erlebt. Ich freue mich auf eine volle Halle. Wir werden alles geben, um unseren Fans einen Heimsieg zum Ligaauftakt zu schenken, ohne dabei den Gegner zu unterschätzen. Aber ich will unbedingt gemeinsam mit den Jungs mit zwei Punkten im Gepäck aufs Backfischfest!“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: