Ausblick

Saison 2015/2016 – Abenteuer Oberliga

Vor der Saison 2014/2015 lag ein Großteil unserer Aufmerksamkeit auf der Integration der B-Jugend Spieler. Trotz anfänglicher Bedenken gelang dies völlig unproblematisch und schnell bildete sich eine richtige Mannschaft. Die Saison schlossen wir auf dem zweiten Platz in unserer Gruppe ab und qualifizierten und somit für das Final4.

Durch unser bestes Saisonspiel konnten wir das Halbfinale gegen die SG TSG/DJK Bretzenheim knapp gewinnen. Im Finale am darauffolgenden Tag gegen die TG Osthofen mussten wir dann deutlich geschlagen geben. Insbesondere mit dem hierdurch errungenen Vizemeister-Titel möchten wir uns bei folgenden Spielern, die uns verlassen, für das Tolle Jahr bedanken: Steffen Hartmann, Lars Schober, Thorsten Libel.

Die männliche A-Jugend bedankt sich bei diesen Spielern für ihr Engagement und wünscht ihnen alles Gute für die Zukunft.

Nach der Saison wurde die Entscheidung getroffen, sich für die Oberliga-Qualifikation 2015/2016 anzumelden. In der Vorbereitung auf die Qualifikation zogen alle Spieler hervorragend mit, was die Trainer zuversichtlich in die Spiele gingen lies. Leider verloren wir alle 4 Spiele teils deutlich. Aufgrund einer zusätzlichen Platzvergabe durch den Pfälzer Handballverband spielt die männliche A-Jugend trotzdem nächstes Jahr in der Oberliga.

Die Vorbereitung auf die anstehende Saison und für unsere Spieler völlig neue Situation werden wir am 06.07.2015 beginnen. Wir wollen jeden einzelnen Spieler versuchen ein Stück zu verbessern und mannschaftlich geschlossener auftreten.

Damit uns dieser Schritt auf ein höheres Niveau gelingt, ist vor eine auch weiterhin hohe Trainingsbeteiligung notwendig. Zudem ist es vor allem Ziel, mit Spaß und Enthusiasmus bei der Sache zu sein.

Erweitert haben wir unser Trainerteam durch Felix Kaltenthaler, der nach Jahren in Nieder-Olm wieder nach Worms zurück gekehrt ist und sich um die Torwarte kümmert.

Wir hoffen auf eine vor allem verletzungsfreie Saison und bei jedem einzelnen Spieler einer Leistungssteigerung am Ende erkennen zu können. Nützlich hierfür könnte auch der Versuch sein die Spieler im aktiven Bereich bereits einsetzen zu wollen.

Mit sportlichen Grüßen

Christian Feil und Alexander Koch

%d Bloggern gefällt das: