Erste Erfahrungen im spielerischen Wettkampf

Groß war die Begeisterung der über hundert fünf- bis achtjährigen Minihandballer beim Turnier des SC Wormatia in den Hallen des BIZ.
Fünfzehn Mannschaften aus acht Vereinen spielten auf zwei Spielfeldern.Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse eifrig mitfiebernder Eltern
konnten die Minis der SG Saulheim,SGE Herrnsheim,HSG Mädchen,Diesterwegschule,TG Osthofen,des TV Nieder-Olm,SV Sobernheim und
des Veranstalters SC Wormatia erste Erfahrungen im spielerischen Wettkampf sammeln.Groß war die Freude der Jungen und Mädchen,wenn der Ball den Weg ins gegnerische Tor gefunden hatte.“Die vom Handballverband im Jugendbereich geforderte Manndeckung wurde von den Minis in der Fortgeschrittenengruppe
erfolgreich umgesetzt“,so Wormatias Verantwortlicher Jürgen Boldt.“Schwerpunkte des Jugendtrainings sollen die Ausbildung der individuellen
Fähigkeiten und ein offensives Deckungsverhalten sein.“
Dem Konzept „Erlebnis vor Ergebnis“ folgend,kombinierten Wormatias Verantwortliche das Turnier mit einem Spielfest.In der Nordhalle konnten sich die Kids am aufgebauten Abenteuerparcour richtig austoben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: