HSG Worms III – Trotz Niederlage zum Auftakt gute Ansätze gezeigt

Der erste Spieltag der Saison 2016/2017 führte die HSG III zum TV Nierstein II, in eine schwierige Halle mit Harzverbot. In den ersten 15 Minuten haben wir durchaus gezeigt, dass wir in diese Liga gehören. Unsere Abläufe wurden konsequent abgeschlossen und in der 6:0 Abwehr standen wir zudem stabil. Der Lohn war eine 8:6 Führung.

In den zweiten 15 Minuten des ersten Abschnittes haben wir dann gemerkt, dass wir als Mannschaft noch ein Stück weit reifer werden müssen. Durch voreilige Abschlüsse, falsche Wurfentscheidungen und insgesamt 3 vergebene Siebenmeter in der Phase haben wir unseren Vorsprung zu leichtfertigt hergegeben. Als Quittung gingen wir mit einem 11:13 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nachdem wir auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht mehr ans unsere Leistung der Anfangszeit anknüpfen konnten, setzte sich der TVN II verdient über ein 13:19 bis zum einem 14:22 ab. Die Umstellung auf eine 5:1 Abwehr sowie ein in dieser Phase gut haltender Marc Kühn brachten uns zwar wieder auf 20:24 heran. Am Ende schwanden bei uns jedoch die Kräfte, so dass wir clever spielende und verteidigende Niersteiner nicht mehr entscheidend gefährden konnten.

Das Endeergebnis von 24:29 entspricht dem Spielverlauf. Für unser 2. Spiel am kommenden Samstag muss es unser Ziel sein, das gezeigte Niveau der ersten 15 Minuten zu halten und zu bestätigen.

Für die HSG III in Nierstein spielten:
Christian Feil (3), Lars Schober, Stefan Wilhelm, Sven Libel (5), Alexander Koch (9/3), Dominik Heppner (1), Timann Held, Marc Kühn (TW), Volkan Cakmak (1), Heiko Schäfer, Jonas Beckerle, Achim Held (TW), Steffen Hartmann (6), LeBron Demirel

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: