HSV Alzey – HSG Worms mD-Jugend 18:23

Auf dem vierten Tabellenplatz der Rheinhessenliga rangiert derzeit die männliche D-Jugend der HSG Worms und diesen Platz gedachten sie auch im Auswärtsspiel beim HSV Alzey nicht mehr herzugeben. War das Hinspiel mit 26:14 noch eine klare Sache, sahen sich die Schützlinge von Trainer Heiko Schäfer dieses Mal vor eine ungleich härtere Aufgabe gestellt. Der HSV hatte vor allem zu Beginn einen guten Start und führte nach fünf Minuten mit 4:1. Doch die HSG besann sich nach dieser verschlafenen Anfangsphase und konnte vor allem durch eine jetzt hervorragende Deckungsleistung die Partie zu ihren Gunsten drehen. Bis zur Pause ließ man nur noch drei Tore zu und die Deckung war die Vorarbeit für einfache Tore im Angriff. Beim Stande von 7:13 für die HSG wurden schließlich die Seiten gewechselt. Zur zweiten Hälfte schien sich der HSV einiges vorgenommen zu haben, denn ein guter Start kennzeichnete die zweite Halbzeit der Gastgeber. Innerhalb einer Viertelstunde konnte Alzey dank besserer Abwehr und schnellem Spiel nach vorne den Rückstand beim Stande von 14:17 bis auf drei Tore verkürzen. Die Partie schien zu kippen, aber in dieser Situation hatte Trainer Heiko Schäfer das passende Rezept parat und ließ seine Schützlinge offensiver und auf Ballgewinn verteidigen, damit die HSG erst gar nicht in eine direkte Angriffssituation gegen den HSV kommen konnte. Diese Taktik zeigte Wirkung und drei Tempogegenstöße in Folge entschieden das Spiel praktisch. Der Rest war noch Ergebniskosmetik und die HSG nahm einen 18:23 Sieg mit nach Hause. Der Sieg wurde speziell dem kranken Sportskamerad Jamie gewidmet.

Es spielten:

Maximilian Wald (Tor)

Mazin Mohamad, Colin Eden (je 6), Felix Braun (4), Niels Kissel (3), Maurice Paul (2), Julius Schwind, Niklas Siegel, Florian Schaaf, Jan Wegener (je 1), Emre Iceöz, Hannes Weisbrod, Jonas Eistetter und Christoph Schäfer

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: