Löwen treffen Jung-HSGler

Einmal dem Vorbild ganz nah sein und unter fachkundiger Anleitung fleißiger Titelsammler trainieren: Dieser Wunsch ging am Donnerstag für einige Nachwuchshandballer der HSG Worms in Erfüllung. Auf Einladung des Wormser Musikhandels „Tube Amp Doctor“ besuchten zwei amtierende Deutsche Handballmeister der Rhein-Neckar-Löwen eine gemeinsame Trainingseinheit der männlichen C- und B-Jugend der HSG Worms. Neben dem seit Jahren zum Stammpersonal der Löwen zählenden Kim Ekdahl Du Rietz gab sich auch der amtierende Handballeuropameister der Löwen, Hendrik Pekeler, die Ehre.

img_0369

Die beiden Stammspieler des Mannheimer Bundesligisten nahmen sich reichlich Zeit während ihres ersten Besuchs in der Nibelungenstadt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde legten die hoch motivierten und von der Prominenz mächtig beeindrucken Jung-HSGler mit einer gut zweistündigen Trainingseinheit in der BIZ-Nordhalle los. Von lockeren Aufwärmübungen über Positionswerfen und Spielzügen in Kleingruppen bis hin zum freien Spiel, Hendrik Pekeler und Kim Ekdahl Du Rietz verlangten dem Wormser Nachwuchs alles ab und griffen zur Freude der Jugendlichen sogar ein ums andere Mal selbst zum Handball. „So will ich das auch mal können“: Das war der Tenor der Jung-HSGler, die von den handballerischen Fähigkeiten und der Offenheit der renommierten Bundesligaspieler gleichermaßen überrascht waren. Jugendtrainer Christian Feil konnte derweil von der Außenlinie gelassen zuschauen, während seine Schützlinge mit den beiden Löwen-Stars trainierten: „So eine Ruhe haben wir sonst nicht, die Zwei sollten vielleicht öfter zum Training kommen“, scherzte der Jugendtrainer. Während Kim Ekdahl Du Rietz und Hendrik Pekeler noch fleißig Autogramme schrieben und Erinnerungsfotos schossen, bilanzierte Nachwuchscoach Christian Feil mit Blick auf die Trainingseinheit der etwas anderen Art: „Es war eine wunderbare Sache, dass die Jungs ihren Vorbildern so nah kommen konnten und mit Sicherheit auch das eine oder andere aus der Trainingseinheit mit den Profis mitnehmen konnten. Ich bedanke mich im Namen der gesamten HSG Worms bei den Rhein-Neckar-Löwen, bei den beiden sympathischen Spielern, der Firma Tube Amp Doctor und den Kindern, die dieses Training unvergessen gemacht haben.“

img_6838

Und was sagen die Löwen-Stars? Kim Ekdahl Du Rietz hat es „einen riesen Spaß gemacht.“ Der deutsche Nationalspieler Hendrik Pekeler bilanzierte: „Es war nicht ganz so leicht die Jungs in Schach zu halten, aber wir hatten Spaß dabei und die Jungs glaube ich auch. Sie haben super mitgezogen und es sind einige Talente mit dabei.“

img_6870

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: