Mittelmäßiger Auftakt der D2

Um das Fazit gleich vorweg zu nehmen, es wartet noch viel Arbeit auf Mannschaft und Trainer. Es ist jedoch auch kein Zuckerschlecken, mit einer recht neu formierten Mannschaft, die über noch wenig taktische Finesse verfügt, einem schon Körperlich überlegenen Gegner gegenüber zu stehen. Diese Überlegenheit, konnte zu Anfang noch recht gut ausgeglichen werden. Es gelang jedoch den beherzt aufspielenden Jungs nicht, sich mit Toren für ihre doch ansprechende Leistung zu belohnen. Während der HSV ein Tor nach dem anderen zu verzeichnen hatte, waren auf der Seite der HSG nur einige Latten und Pfostentreffer das Ergebniss. So lag die HSG nach etwa fünf Minuten, schon 5:0 zurück. Der Erste Treffer für Worms fiel dann wenig Später, doch wenn auch viele im Publikum jetzt dachten der Knoten sei geplatzt, war dem nicht so.
Nicht zuletzt dem guten Alzeyer Torwarts war es zu verdanken, dass ein Aufholen nicht machbar war. So stand es, zum Ende der ersten Halbzeit, 12:4 für den HSV Alzey. Auch die Zweite Halbzeit, sollte keine Besserung bringen. In bekannter Manier,  zog der HSV weiter davon. Die HSG Jungs gaben nicht auf, hatten jedoch aufgrund ihrer gesteigerten Angriffsbemühungen sehr oft durch Tempogegenstöße das Nachsehen. Das Spiel endete denn auch mit 28: 9 sehr deutlich zu Gunsten des HSV Alzey. Das Ergebniss sagt aber nichts darüber aus was für ein Spiel es war. Die Zuschauer haben ein gutes und sehr faires Spiel gesehen, bei den wenigen Fouls gab es keine harten Unsportlichkeiten. Kurz, es war schöner Sport.


Am Samstag, den 23.9 war es dann soweit, die mD2 war zu Gast in Gonsenheim. Die Gäste standen am Anfang nur mit 4 Feldspielern und einem Torwart auf dem Feld. Der erste Eindruck, das schaffen wir mit links, täuschte. Die Truppe aus Gonsenheim machte es den Jungs nicht leicht. Trotzdem stand es in der Halbzeit 11:9 für uns. In der zweiten Halbzeit standen dann 5 Feldspieler + Torwart dem Wormser Feld gegenüber. Die Jungs um Trainer Chris Feil konnten aber ihre Führung behalten und gewannen das Spiel mit 25:23. Die zwei gegebenen 7- Meter für Worms konnten leider nicht verwandelt werden, im Gegensatz für das Gonsenheimer Team, die ihren 7-Meter erfolgreich  ausgeführt haben.

Fazit: die Jungs freuen sich riesig über ihren ersten Saisonsieg, müssen aber noch viel an sich arbeiten. Am nächsten Samstag,
30.9, spielen sie zu Hause gegen Saulheim, wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: