Neuzugang im Rückraum – Tayfun Tok verstärkt die HSG

WORMS/LUDWIGSHAFEN – Nächste Verstärkung im Oberligakader der HSG Worms: Mit dem 21-jährigen Tayfun Tok schließt sich der nächste Rückraumspieler zur neuen Runde den Wormser an und verstärkt die Mannschaft von Neu-Trainer Marco Tremmel. Der im Rückraum flexibel einsetzbare Rechtshänder kommt vom Pfalz-Verbandsligavizemeister TG Oggersheim und vollzieht mit dem Wechsel in Deutschlands vierte Liga den nächsten Schritt in seiner Handballkarriere. „Tayfun ist ein talentierter und ehrgeiziger junger Spieler, der im Jugendbereich auf allerhöchstem Niveau gespielt hat. Wir freuen uns, dass er jetzt die Herausforderung Oberliga mit uns angehen möchte, er ist ein Wunschspieler von unserem neuen Trainer Marco Tremmel“, sagt HSG-Verantwortlicher Florian Stenner über den zweiten Neuzugang im Rückraum. 

Wie Moritz Happersberger, der bekanntlich von der TSG Friesenheim nach Worms wechselt, ist auch Tayfun Tok, handballarisch in der Pfalz aufgewachsen. In den Ludwigshafener Stadtteilen Friesenheim und Mundenheim spielte der Neuzugang unter anderem Jugendbundes- und Oberliga. Aus beruflichen Gründen machte er trotz einiger Angebote in der jüngeren Vergangenheit bislang noch nicht den Schritt in die Oberliga und unterstützte stattdessen die TG Oggersheim als Leistungsträger beim Aufstieg in die Pfalzliga. „Als die Anfrage von Marco und Flo kam, hat es in den Fingern gejuckt. Mich haben die Gespräche und der vorgestellte Wormser Weg überzeugt und auch ein Training mit der Mannschaft war richtig gut, sodass der Wechsel nach Worms für mich der richtige Schritt ist“, sagt Tayfun Tok, verbunden mit einem Dankeschön in Richtung seines bisherigen Vereins, der Verständnis für den Zweiklassensprung seines Spielers hat. „Worms ist ein gestandener Oberligist, wo ich mich beweisen kann. Ich traue mir die Oberliga zu und mit Marco Tremmel steht ein Trainer an der Seitenlinie, der meine Stärken aus der Zeit in Mundenheim kennt“, sagt Tayfun Tok. 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: