Trainersuche beendet! Marco Tremmel übernimmt zur neuen Saison!

WORMS – Die Trainerfrage ist geklärt. Zur Handballsaison 2018/19 übernimmt Marco Tremmel die Verantwortung für die erste Mannschaft der HSG Worms und tritt damit die Nachfolge von Gerd Zimmermann an, der die Wormser Handballer von der Rheinhessenliga erfolgreich in die vierte Liga geführt und dort etabliert hat. „Wir freuen uns über die Verpflichtung von Marco, der in jederlei Hinsicht eine Ideallösung für den Verein und die Mannschaft ist“, kommentiert der sportliche Leiter der HSG, Florian Stenner. Marco Tremmel und die HSG haben sich auf eine Zusammenarbeit über zwei Jahre verständigt. „Dass wir gleich zwei Jahre den Weg mit Marco gehen wollen, ist zum einen ein Vertrauensvorschuss von Seiten des Vereins und zugleich eine Anerkennung für die von Marco geleistet Arbeit als junger, talentierter Trainer“, führt Florian Stenner aus.  

Tatsächlich liest sich die Bilanz des neuen Wormser Übungsleiters beeindruckend: Nach einer erfolgreichen Spielerkarriere, die er größtenteils in Liga drei verbracht hatte, leistete der 35jährige Familienvater im Trainerstab des VTV Mundenheim beeindruckende Arbeit. Gemeinsam mit dem ehemaligen VTV-Trainer Patrick Horchlacher führte er die Mannschaft aus dem Ludwigshafener Stadtteil vor zwei Jahren als spielender Co-Trainer sensationell in die dritte Liga. In der Folgesaison verpasste das Trainer-Duo als Underdog nur denkbar knapp den Klassenerhalt. Zur laufenden Runde übernahm Marco Tremmel dann endgültig als Chefcoach und steht derzeit mit einer jungen Mannschaft auf dem sechsten Tabellenplatz – vor der HSG Worms. Ungeachtet des Saisonausgangs wurde vor wenigen Wochen bekannt, dass Trainer und Verein nach der Saison getrennte Wege gehen werden.  Marco hat nicht zuletzt beim Auswärtssieg von Mundenheim hier in Worms gezeigt, was er als Trainer drauf hat“, sagt Florian Stenner, der nun gemeinsam mit dem neuen Trainer am Kader für die neue Runde arbeiten wird. „Es war uns wichtig die Trainerfrage frühzeitig und adäquat zu klären, was uns mit Marco definitiv gelungen ist. Für die jetzt anstehenden Gespräche haben wir eine Schlüsselfrage geklärt und freuen uns, dass auch Gerd Zimmermann die Personalie unterstützt. Gerd möchten wir an dieser Stelle noch einmal für die geleistete Arbeit in den viereinhalb Jahren danken, wir werden bis zum Schluss als Team das Bestmögliche gemeinsam herausholen.“ 

Das Optimum herausholen soll dann ab dem Sommer Marco Tremmel in der Nibelungenstadt. Der Trainer sagt zu seiner neuen Herausforderung: „Ich freue mich auf meine Aufgabe hier in Worms, auf die Mannschaft, auf die Fans. In Ludwigshafen hat man die Entwicklung der HSG selbstverständlich mitbekommen, nicht zuletzt beim Aufeinandertreffen dieses Jahr in der neuen Halle, vor beeindruckender Kulisse gegen eine super Mannschaft mit vielen starken Spielern, die ich gut kenne. Genauso freue ich mich aber auch auf neue Gesichter hier im Verein.“ 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: