Verstärkung aus der dritten Liga – Michal Kurka wechselt nach Worms

WORMS/HASSLOCH – Der Kader für die nächste Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nimmt weiter Formen an. Den Verantwortlichen der HSG Worms ist es gelungen, mit Michal Kurka den nächsten drittligaerfahrenen Spieler in die Nibelungenstadt zu locken. Der 27-jährige Spielmacher, der vielseitig auf mehreren Positionen einsetzbar ist, wechselt von Drittligisten TSG Haßloch nach Worms. „Wir sind stolz darauf, einen solch erfahrenen Handballer für den Wormser Weg gewonnen zu haben. Micky wird unseren Kader durch seine Qualitäten und seine Vielseitigkeit weiter verstärken“, ist HSG-Trainer Gerd Zimmermann überzeugt.

Ein gänzlich unbeschriebenes Blatt ist Michal Kurka in Worms nicht. In der zurückliegenden Oberligasaison spielte er nämlich im Trikot der TSG Friesenheim gegen Worms. „Da hat Micky gezeigt, was ihn so stark macht. Er vereint Dynamik, Spielübersicht und Torgefährlichkeit – und zwar auf den verschiedensten Positionen“, sagt der sportliche Leiter der HSG, Hans-Karl Böhnert. In der laufenden Runde läuft Michal Kurka für die TSG Haßloch auf und will in Worms mehr zum Einsatz kommen. Vor seiner Zeit in Haßloch und in Friesenheim war Michal Kurka Profi in seinem Heimatland Slowakei. Der Spieler freut sich auf die neue Herausforderung in Deutschlands vierter Liga: „Der Wechsel in die Oberliga ist keinesfalls ein Rückschritt für mich. Spieler wie Jörn Christmann, Sascha Gieger und Kubo Balaz haben gezeigt, dass ein Wechsel aus der dritten in die vierte Liga nicht die falscheste Entscheidung ist. Ich habe richtig Bock auf Handball und in Worms ist seit einigen Jahren etwas am Entstehen. Mit meiner Erfahrung und meiner Spielweise möchte ich der Mannschaft helfen und ich bin wirklich gespannt, wo der Wormser Weg uns hinführt.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: