HSG Worms e.V. - erste Welle

WORMS – Die Wormser Drachen legen in der Sommerpause noch einmal personell nach und verstärken ihr Oberliga Team mit Janis Hafer. Der flexibel einsetzbare Rückraumspieler wechselt vom Unterbau des Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen in die Nibelungenstadt und soll den Kader in Sachen Qualität und Breite verstärken. „Janis bringt körperlich sehr gute Voraussetzungen für unser Spiel mit und wurde beim Bundesligisten HSG Wetzlar hervorragend in der Jugend ausgebildet“, freut sich der sportliche Leiter der HSG, Maximilian Noss, über den Neuen.

Obwohl der Wormser Neuzugang erst 21 Jahre ist, hat er doch schon eine bewegende Handball-Vergangenheit. Vor seinem Wechsel nach Baden feierte der Student nämlich den Titel in der A-Jugendhandball-Bundesliga mit der HSG Wetzlar. „So ein Erfolg ist natürlich schön und unglaublich, aber davon kann ich mir heute nichts kaufen. Ich möchte nach einem Jahr in der Badenliga wieder überregionalen Handball spielen und freue mich, dass mir die HSG und Trainer Marco Tremmel diese Chance geben. Wir sind viele junge, gute Jungs im Rückraum, die sich gegenseitig pushen können. Ich werde alles geben, um mit der HSG erfolgreich zu sein.“ Nach der deutschen Meisterschaft laborierte der Spieler fast anderthalb Jahre an einem Knorpelschaden. Doch mittlerweile ist der Rückraumspieler wieder voll im Saft. Janis Hafer wird mindestens zwei Jahre in Worms Handball spielen. Darauf haben sich beide Seiten geeinigt, was auch Marco Tremmel begrüßt: „Die Zusage über zwei Jahre ist auf der einen Seite ein Versprechen in die Zukunft, auf der anderen Seite aber auch ein Vertrauensvorschuss. Ich freue mich mit Janis zu arbeiten, er belebt den Konkurrenzkampf im Rückraum definitiv.“ Die HSG Worms startet am 4. Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison in Deutschlands vierter Liga.

1. Welle: Nachwuchs-Deutscher-Meister wechselt nach Worms – Willkommen Janis Hafer