Jungdrachen B gegen HSV Sobernheim

WORMS – Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte die HSV Sobernheim am Samstag noch einigermaßen mithalten. Aber dann entfachte bei den Jung-HSG’lern ein wahrer Sturmlauf auf das Tor des HSV. In sagenhaften 15 Minuten und einem 13:0-Lauf zog die Truppe der HSG auf sage und schreibe 26:8 davon. Erst dann konnten die Gäste wieder einen Treffer gegen den stark aufspielenden Torwart Maximilian Wald für sich verbuchen. Und wieder einmal zeigte sich, dass sich die alte Tugend „Die Abwehr gewinnt das Spiel“ immer wieder bewahrheitet. Am Ende gewannen die Mannen um das Trainerteam Schäfer/Eltrop völlig verdient mit 34:11 Toren. Zu erwähnen wäre da noch, und das nicht nur, weil wir gewonnen haben, dass der Unparteiische auch einen souveränen Job leistete.

Nun geht es am kommenden Samstag, den 23.11.2019, in heimischer Halle um 18 Uhr gegen die Spielgemeinschaft Gonsenheim/Schott, wo es gilt, die unglückliche Hinspiel-Niederlage wett zu machen.

Für die HSG spielten: Maximilian Wald und Maurice Ebling (Tor), Max Hofferberg (4), Collin Eden (8), Jonas Eistetter (1), Florian Schaaf (1), Nicolas Bentz, Paul Eltrop (3), Julius Schwind (2), Hannes Weisbrod, Mazin Mohamad, Maurice Paul (9), Tjark Glaser (4) und Emre Icöz (2). Es fehlten: Julian Krückl und Christoph Schäfer

Jungdrachen B: Mit 13:0-Lauf zurück