Jungdrachen B gegen HSV Sobernheim

Die B-Jugend der HSG hat auch die Hürde Mainz-Bretzenheim genommen und entpuppt sich so langsam als unbezwingbar in eigener Halle. Saisonübergreifend seit nunmehr 14 Heimspielen infolge (in Oberliga und Rheinhessenliga) blieben die Punkte in der Domstadt. Die letzte Heimpleite war am 15.09.2018.

Aber zurück zum hier und jetzt. Zum letzten Heimspiel 2019 pilgerten doch einige Zuschauer in die Nikolaus-Dörr-Halle um ihr Team zu unterstützen. Die Jung-HSG’ler hatten gleich zu Beginn die richtige Spannung gegen eine sehr gut eingestellte Mannschaft aus Mainz. Jedoch stand den Mainzern ein sehr gut aufgelegter Torwart Maximilian Wald, sowie eine bärenstarke Abwehr, die sehr wenig zuließ, gegenüber. Im Sturm fanden die Wormser immer wieder ein Schlupfloch und trafen bis zur Pause immerhin 15 mal. Beim Stand von 15:7 wurden die Seiten getauscht und die Jungdrachen ließen es etwas langsamer angehen. Das Trainerteam versuchte auch einige Positionswechsel aus um in Zukunft immer wieder eine passende Antwort in enger geführten Spielen zu geben. Zum Ende der Partie  kamen dann die Mainzer Jungs noch etwas heran, was aber an dem verdienten Sieg der Wormser Buben mit 23:17 Toren nichts mehr änderte.

Nun hoffen die Jungs beim letzten Spiel 2019 am nächsten Sonntag in Kirn die Weihnachtsmeisterschaft perfekt machen zu können und als Spitzenreiter ins Jahr 2020 zu gehen.

Für die Jungdrachen spielten: Maximilian Wald und Maurice Ebling (Tor), Max Hofferberg (1), Collin Eden (6), Jonas Eistetter, Nicolas Bentz, Paul Eltrop (1), Julius Schwind, Florian Schaaf, Hannes Weisbrod, Maurice Paul (8), Tjark Glaser (2), Julian Krückl, Emre Icöz und Aaron Hoffmann (5). Es fehlten: Mazin Mohamad und Christoph Schäfer.

Jungdrachen B: Heimnimbus bewahrt