Die HSG Worms in der Handball Oberliga RPS

Kader Wormser Drachen I Herren 1

Hagen Gutland #98, Adrian Taday #99, Jan Gabrys #77 (alle Tor), Marvin Seyfried #15, Tim Freitag #14 (beide Linksaußen), Tim Knobel #18, Moritz Happersberger #3 (beide Rückraum links), Robin von Lauppert #11, Konstantin Herbert #25 (alle Rückraum Mitte), Julius Herbert #39, Timo Hochgesand #37 (Rückraum rechts), Theo Schönmehl #8, Luca Steinführer #9 (beide Rechtsaußen), Markus Metzdorf #22 (Kapitän, Allrounder), Moritz Brestrich #43, Pascal Theuer #10 (beide Kreisläufer), Janis Hafer #8 (Allrounder), es fehlen: Steffen Dietz, Jonas Beyer, Jan Hochgesand, Tristan Jäger

Mannschaftsverantwortliche

Marco Tremmel (Headcoach), Stefan Wegerle (Co-Trainer), Anette Bleser (Teambetreuerin), Maximilian Noss (sportlicher Leiter gesamt), Marco Palzer (sportlicher Leiter, Schwerpunkt Herren 1) Spieltermine & Tabelle Get social!

Hochklassiger Sport in der Handball Oberliga RPS

Die Saison 2014/15 ist im Wormser Handballsport in die Geschichte eingegangen. Denn damals feierten die Handballer der HSG Worms, damals noch als GbR der Stammvereine Eintracht Herrnsheim, TV Leiselheim und SC Wormatia Worms, die Meisterschaft in der Rheinhessenliga ohne Punktverlust. Diese Meilenstein im Wormser Sport war verbunden mit dem Aufstieg in die Handball Oberliga RPS. 

In Deutschlands vierter Liga haben sich die Wormser Drachen mittlerweile fest etabliert. Nach einem souveränen Klassenerhalt spielte die HSG im zweiten Jahr in der Handball Oberliga RPS sogar um den Aufstieg in die dritte Liga mit. Am Ende reichte es zwar nicht für den Aufstieg, jedoch schlossen die HSGler ihr letztes Jahr als GbR auf einem bemerkenswerten vierten Tabellenplatz ab. In das dritte Jahr gingen die Wormser dann erstmalig als eigenständiger Verein, die HSG Worms e.V.. 

Doch das dritte Jahr stand für die Wormser Drachen unter keinem guten Stern. Denn im letzten Jahr von Erfolgstrainer Gerd Zimmermann war das Team von großem Verletzungspech gebeutelt. Ein Leistungsträger nach dem anderen musste seine Saison aufgrund von schweren Verletzungen frühzeitig beenden. So musste die HSG zwei Drittel der Saison mit einem Rumpfkader, bestehend aus acht Feldspielern und zwei Torhütern, bestreiten. Dementsprechend wellenförmig verlief die Saison, die die HSG Worms e.V. folgerichtig mit einem gesicherten Mittelfeldplatz in Deutschlands vierter Liga beschloss. 

Das vierte Jahr in der Handball Oberliga RPS ist für die HSG verbunden mit einem großem Umbruch. Neben einem neuen Trainer-Duo mit Marco Tremmel und Stefan Wegerle hat sich auch die Mannschaft der Wormser Drachen spürbar verändert. Zwar sind langjährige Stammspieler wie die Markert-Brüder, Kapitän Markus Metzdorf oder Shooter Kubo Balaz auch weiterhin tragende Säulen im verjüngten Team, doch mit Talenten wie Moritz Brestrich, Adrian Taday, Marvin Seyfried und Luca Steinführer hat die Mannschaft der HSG Worms e.V. neue Leistungsträger dazu gewonnen.