Jungdrachen C1 mit 27:12 Oberliga-Sieg gegen Zweibrücken: Das nennt man dann wohl einen Lauf…

Das nennt man dann wohl einen Lauf…den die Jungs der HSG männliche C 1 Jugend am Wochenende, 03.11.2018, gegen die JSG Hunsrück fortsetzten.

Nach zwei Siegen in Folge fegte die Truppe der Jung HSG`ler wie der Wind durch die Nikolaus Dörr Halle und fuhr gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner aus dem Hunsrück den dritten Sieg hintereinander ein. Mit der bislang besten Saisonleistung, vor allem im Abwehrverbund, gingen der JSG immer wieder die Ideen aus. Somit erklärte sich auch der deutliche Halbzeitstand mit 13:4 Toren für die HSG. Den Jungs der HSG hingegen glückte so ziemlich alles, was sie ausprobierten. Als der Trainer Heiko Schäfer nach und nach alle Spieler in das Spiel einbaute, die er zur Verfügung hatte, stellte sich schnell heraus, dass auch diese Taktik passte. Der Spieler Hannes Weisbrod wuchs über sich hinaus und überzeugte auf derganzen Linie mit 4 sehenswerten Treffern. Mit diesem Erfolg von 27:12 Toren setzten sich die Jung HSG‘ ler weiter auf dem 5. Tabellenplatz der Oberliga RPS fest. Nun kann sogar am nächsten Wochenende, beim Gastspiel bei der JH Mühlheim/Urmitz, mit dem 4. Tabellenplatz geliebäugelt werden. Viel Erfolg Jungs!

Für die HSG spielten im Tor: Maximilian Wald und Raphael Neubauer, Maurice Paul 8 Tore, Aaron Hoffmann (5), Hannes Weisbrod (4), Paul Eltrop (3), Collin Eden (2), Emre Icöz (1), Max Hofferberg (1), Florian Schaaf (1), Julius Schwind (1), Jonas Eistetter, Julian Krückl und Christoph Schäfer

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: