Typisierungs-Aktion dank pronova BKK beim Benefizspiel für Jamie: HSG Worms vs. Die Eulen

WORMS – Die Familie Neiss und ihr an Blutkrebs erkrankter Sohn Jamie verlieren niemals den Mut. Auch die Handballer der HSG Worms haben diese kämpferische DNA auf und abseits des Spielfeldes tief verinnerlicht. Deshalb ist es den Wormser Drachen gelungen im Rahmen des Benefizspiels gegen den Bundesligisten Die Eulen Ludwigshafen eine weitere Typisierungsaktion ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit dem Sponsor der Eulen, Pronova BKK, findet am Freitag 20. Juli ab 18:30 im Foyer der Nikolaus-Doerr-Halle (Mainzer Straße 51, 67547 Worms) die Typisierung für die Knochenmark-Spenderzentrale in Düsseldorf statt. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Pronova BKK für die kurzfristige Aktion, die hoffentlich mittel- und langfristig und sogar vielleicht kurzfristig Leben retten wird“, sagt HSG-Vorstand Florian Stenner. Eine solche Typisierungsaktion sei laut dem Vereinsvertreter ein weiterer wichtiger Baustein des Benefizspiels für Jamie und seine Familie. „Wir möchten der Familie finanziell helfen und ermöglichen dies, weil die komplette Summe an Spenden für den Eintritt (5 Euro) sowie der Essenverkauf an die Familie geht. Aber wir möchten auch dafür sorgen, dass noch mehr Menschen in Worms und Umgebung typisiert sind. Das gelingt uns nun dank der Pronova BKK.“

Um die finanzielle Unterstützung der Familie auf ein noch höheres Niveau zu heben, hat die HSG Worms das Benefizspiel um einen weiteren Programmpunkt erweitert. „Zahlreiche Unternehmen und Vereine aus der Region haben sich bei uns gemeldet und wollen in Form von Geld- und Sachspenden helfen“, berichtet Florian Stenner. Deshalb findet direkt nach Spielende eine große Versteigerungs-Aktion in der Halle statt, präsentiert vom neuen dazu gewonnen HSG-Premiumsponsor „WOHN.RAUM Bauträger GmbH“ des Wormser Unternehmers Dominik Scheuermann. „Auch unserem neuen Unterstützer Dominik Scheuermann gilt ein großer Dank. Er hat in dem Begleitheft zur Veranstaltung, ebenso wie unser Oberbürgermeister Michael Kissel ein bewegendes Grußwort geschrieben, das bei jedem Lesen pure Emotion auslöst.  Der Dank des Vereins gilt ebenso allen Vereinen und Unternehmen, die die Versteigerung von handsignierten Trikots und Co. ermöglichen“, sagt Florian Stenner.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: